ZEUGNISSE & PRÜFUNGEN

Viele Prozessschritte können bereits während der Fertigung bewertet und dokumentiert werden.


Durchleuchten

Hier wird die digitale Röntgentechnik für die Überwachung der Qualität eingesetzt. Es ist eine Durchstrahlung bis 120 mm und eine anschließende Bildspeicherung möglich. Die Besonderheiten sind ein ASTM-Katalog zur Fehleranalyse, der direkt in Digitalform in das System integriert ist. Das ermöglicht eine direkte Bewertungen ohne Auflösungsverzerrungen.

Dichtigkeitsprüfung

Wir können bis zur einer Prüfstücklänge von 1.100 mm und bis 6 bar Prüfdruck Bauteile unter warmem Wasser abdrücken, um die Dichtigkeit zu überprüfen.

Maßprüfung

Eine Qualitätsprüfung für Gussteile erfolgt mit einem Scanner-Taster der Wenzel 3D-Messmaschine in einem klimatisierten Raum. Hier wird mit einer Software gearbeitet, die eine Serienmessung im Messraum 1.600 x 1.000 x 800 mm ermöglicht.

Ein kontaktloses Messen, um Verzüge festzustellen, wird mit der Methode der 3D-Rohgussvermessung durch Laserscannen ausgeführt. Damit können sämtliche Konturabweichungen am Gussteil festgestellt werden.


Auf Kundenwunsch kann zusätzlich ein 2.1 oder 3.1-Zeugnis ausgestellt werden. Neben der Materialzusammensetzung wird auch die Brinellhärte, Zugfestigkeit, Dehngrenze und Bruchgrenze ermittelt.